Mittwoch, März 22, 2023

Corona in Werne: Kontrollen am Feiertag und neue Infektionen

Anzeige

Werne/Kreis Unna. Dem Kreis-Gesund­heits­amt wur­den am Mitt­woch (12. Mai) vier neue Infek­tio­nen mit dem Coro­na­vi­rus in Wer­ne gemel­det. Außer­dem kün­dig­te das Ord­nungs­amt Kon­trol­len am mor­gi­gen Don­ners­tag (Chris­ti Him­mel­fahrt) an. 

„Im letz­ten Jahr, eben­falls schon zu Coro­na­zei­ten, war es durch­weg ruhig. Es gab kei­ne der übli­chen Bol­ler­wa­gen-Unter­neh­mun­gen”, so Ord­nungs­amts­lei­te­rin Kor­du­la Mer­tens zum belieb­ten Brauch am „Vater­tag“. Den­noch wer­den Ord­nungs­amt, Poli­zei und Wach­dienst am Don­ners­tag (13. Mai 2021) in Wer­ne Kon­trol­len vor Ort durchführen.

- Advertisement -

Bei den der­zei­ti­gen Inzi­denz­zah­len im Kreis Unna über 100 gel­te die Not­brem­se, betont Mer­tens. Das heißt: Es dür­fen sich Per­so­nen aus einem Haus­halt nur mit einer Per­son aus einem ande­ren Haus­halt tref­fen (Kon­takt­be­schrän­kun­gen wie am 1. Mai). Die Aus­gangs­sper­re ab 22 bis 5 Uhr  ist zu beach­ten. „Grö­ße­re Grup­pen dür­fen also nicht unter­wegs sein. Par­ty­ähn­li­che Zustän­de sind nicht zuläs­sig”, warnt Mertens.

So sei­en die Coro­na­re­geln wie Mas­ken­pflicht oder Abstän­de zu beach­ten. Aktu­el­le Befrei­un­gen für Geimpf­te und Gene­se­ne wer­den vom Ord­nungs­amt über­prüft. „Wir hof­fen, dass es genau­so ruhig zugeht wie am Mai­fei­er­tag oder über die Oster­ta­ge”, so Kor­du­la Mer­tens abschließend.

Akti­ve Fäl­le in Wer­ne: Wie­der unter 100

Vier Men­schen haben sich neu mit Sars-CoV‑2 infi­ziert, 21 Per­so­nen gel­ten als wie­der gesund. Damit sin­ken die akti­ven Fäl­le in der Lip­pe­stadt am Mitt­woch um 17 von 114 auf 97.

Heu­te sind der Gesund­heits­be­hör­de zwei wei­te­re Todes­fäl­le im Zusam­men­hang mit COVID-19 gemel­det wor­den. Ver­stor­ben sind eine 72-jäh­ri­ge Frau aus Kamen am 30. April sowie ein 91-jäh­ri­ger Mann aus Unna am 12. April.

Kreis­weit gibt es 97 neue Anste­ckun­gen. 242 Men­schen sind wie­der gene­sen, so dass auch im Kreis die Zahl der aktu­ell Infi­zier­ten deut­lich nach unten geht und wie­der unter der 2.000er-Marke liegt. 1.911 akti­ve Fäl­le sind der­zeit regis­triert und damit 147 weni­ger als noch am Vortag 

Der maß­geb­li­che 7‑Ta­ges-Inzi­denz­wert pro 100.000 Ein­woh­ner wird vom Robert-Koch-Insti­tut ver­öf­fent­licht. Die­ser liegt für den Kreis Unna bei 131,9 (Daten­stand 12. Mai 2021 – 3.11 Uhr) und damit den fünf­ten Werk­tag (Sams­tag ist Werk­tag) in Fol­ge unter der 150er Marke.

Click & Meet ist ab Frei­tag (14. Mai) in den Geschäf­ten wie­der erlaubt

Der Kreis Unna teilt mit: Die rele­van­te Sie­ben-Tages-Inzi­denz (RKI) im Kreis Unna liegt seit fünf auf­ein­an­der­fol­gen­den Werk­ta­gen unter dem Schwel­len­wert von 150, das Land hat dies fest­ge­stellt und in sei­ner All­ge­mein­ver­fü­gung ver­öf­fent­licht. Damit dür­fen ab Frei­tag, 14. Mai, Geschäf­te im Kreis­ge­biet wie­der für Ter­min­shop­ping, das soge­nann­te Click & Meet, öffnen.

Die Kun­den müs­sen zu ihrem Ter­min ein tages­ak­tu­el­les nega­ti­ves Test­ergeb­nis mit­brin­gen. Wer aber voll­stän­dig geimpft oder gene­sen ist, braucht kei­nen nega­ti­ven Test. Eine nach­ge­wie­se­ne Immu­ni­sie­rung durch Imp­fung oder Gene­sung ersetzt den Nach­weis eines nega­ti­ven Test­ergeb­nis­ses, heißt es weiter.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Stockum putzt sich raus”: Viele fleißige Hände, weniger Müll

Stockum. Die traditionelle Dorfreinigung im Werner Ortsteil Stockum hat auch in diesem Jahr stattgefunden. Dafür hatten sich im Vorfeld der Veranstaltung 160 Personen angemeldet;...

„Als Team unschlagbar”: Handball-Mädchen sind Kreismeister

Werne. Nach dem 23:23 (13:12) gegen HLZ Ahlen sicherte sich die weibliche C-Jugend des TV Werne die Meisterschaft im Handballkreis Hellweg. "Dieser Erfolg ist...

Mord in Münster: Polizei ermittelt Tatverdächtigen – Fahndung läuft

Münster. Nach dem tödlichen Messerangriff auf dem Münsteraner Send am Samstagabend (18. März, 22.08 Uhr), hat die Mordkommission einen 21-jährigen Tatverdächtigen ermittelt. Darüber informieren...

Pfarrer Bader hat Ev. Gemeinde verlassen – Pfarrbezirke abgeschafft

Werne. Pfarrer Andreas Bader, der erst vor knapp zwei Jahren in die Lippestadt kam, hat die Evangelische Kirchengemeinde Werne nach längerer Krankenzeit zum 28.Februar...