Bauverein-Urgestein Karl-Heinz Hörstrup wurde vom Aufsichtsratschef Erich Westermann (links) und Geschäftsführerin Nadine Ruck aus dem Vorstand verabschiedet. Foto: Wagner
Bauverein-Urgestein Karl-Heinz Hörstrup wurde vom Aufsichtsratschef Erich Westermann (links) und Geschäftsführerin Nadine Ruck aus dem Vorstand verabschiedet. Foto: Wagner
Anzeige

Werne. 1.384 Wohnungen in 278 Häusern und 541 Garagen bei 1.720 Mitgliedern verzeichnete der Bauverein zu Werne eG im Jahr 2020. Neben den nüchternen Zahlen wurde es während der Mitgliederversammlung im Kolpingsaal auch emotional. Denn nach 28 Jahren wurde Karl-Heinz Hörstrup verabschiedet.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Erich Westermann ehrte seinen langjährigen Weggefährten vor 35 anwesenden Mitglieder. Karl-Heinz Hörstrup fungierte als Aufsichtsrats- (1993 bis 1996) und Vorstandsmitglied (ab 1996). „Sie haben den Bauverein mitgeprägt und ihren Stempel aufgedrückt. Wir haben Ihnen viel zu verdanken. Die Lücke, die Sie hinterlassen, ist groß. Der Vorstand des Bauvereins ist eine Mannschaft. Leider verlassen Sie nun das Feld.“

Anzeige

Nachfolger von Hörstrup, der sich sichtlich gerührt für die netten Worte bedankte, ist seit vier Wochen Michael Kasemann. „Ich trete in große Fußstapfen und hoffe, dass du mir noch weiter zur Seite stehst“, sagte er in Richtung von Karl-Heinz Hörstrup.

Das turnusgemäß ausscheidende Aufsichtsratsmitglied Thomas Michalzik wurde wiedergewählt. Kasemann rückte zum 1. Juni 2021 in den nebenamtlichen Vorstand. Für ihn wurde Sebastian Hörstrup, der jüngere Sohn von Karl-Heinz Hörstrup, neu in den Aufsichtsrat gewählt.

Geschäftsführerin Nadine Ruck begrüßte Michael Kasemann im Vorstand des Bauvereins zu Werne eG. Foto: Wagner

Die Geschäftsführerin Nadine Ruck gab den Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2020 ab. Nach ihren Ausführungen beträgt die Bilanzsumme 36.263.113,70 Euro. Der Bilanzgewinn weise einen Betrag von 320.846,02 Euro aus. „Erfreulicherweise können 51.403,62 Euro Dividende an die Mitglieder ausgeschüttet werden“, berichtete sie.

Wohnungsleerstände seien kaum zu verzeichnen. Für die Instandhaltung wurde im Jahr 2020 ein Betrag von 2,14 Mio. Euro aufgewandt. Im Bereich der Modernisierungstätigkeit lag der Schwerpunkt auf dem Anbau von Balkonen sowie im Bereich von energetischen Maßnahmen wie der Anbringung eines Vollwärmeschutzes und des Fensteraustausches. Für Modernisierung wurden rund 924.000 Euro investiert. Die Gesamtausgaben für Instandhaltung, Instandsetzung und Modernisierung belaufen sich im Jahr 2020 auf über 3 Mio. Euro, hieß es weiter im Geschäftsbericht.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung erfolgte die Ehrung langjähriger Mitglieder und Mieter. Hedwig Reckmann (40 Jahre) und Helga Poprawski (50 Jahre) wurden für ihre Treue zum Bauverein ausgezeichnet.

In der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats der Bauverein Werne eG am 28. Juni 2021 wurde Erich Westermann zum Aufsichtsratsvorsitzenden wiedergewählt. Sein Stellvertreter und Schriftführer ist Thomas Michalzik. Weitere Mitglieder des Aufsichtsrats sind Rainer Mennes, Martin Heitkamp, Detlef Homann, Frank Brand und Sebastian Hörstrup.

Anzeige