Samstag, Dezember 4, 2021

Auffahrunfall mit vier Pkw auf der A1: Feuerwehr Werne eilt zur Hilfe

Anzeige


Werne. Am Fre­itag­mit­tag (12. Novem­ber) um 13.11 Uhr eilte die Frei­willige Feuer­wehr Werne zu einem Auf­fahrun­fall auf die Auto­bahn 1 in Fahrtrich­tung Köln.

Der zuerst ein­tr­e­f­fende Ein­sat­zleit­er und Leit­er der Wern­er Wehr, Thomas Tem­mann, erkun­dete die Unfall­stelle. Es war auf der linken Fahrspur cir­ca 800 Meter vor der Aus­fahrt Hamm/Bergkamen zu einem Auf­fahrun­fall mit vier beteiligten Pkw gekommen. 

- Advertisement -

Der let­zte aufge­fahrene Pkw qualmte aus dem deformierten Motor­raum. Die Rauchen­twick­lung wurde jedoch bere­its von Zeu­gen mit einem Pul­ver­lösch­er bekämpft. Die Erkun­dung bestätigte, dass keine Per­son im Fahrzeug eingek­lemmt oder eingeschlossen war. Der Ret­tungs­di­enst und der Notarzt aus Werne ver­sorgten bere­its ver­let­zte Fahrer. 

Die Feuer­wehr stellte nach der Absicherung der Unfall­stelle zusät­zlich noch den soge­nan­nten zweifachen Brand­schutz sich­er. Aus dem Tank des Löschfahrzeug kam die Wasserver­sorgung. Ein Trupp stand mit einem C‑Hohlstrahlrohr vom Schnel­lan­griff des Fahrzeugs sowie einem Feuer­lösch­er ein­satzbere­it in Stel­lung, um einen weit­eren Entste­hungs­brand schnell löschen zukönnen.

Die Ein­satzkräfte sicherten die Ein­satzstelle und streuten aus­laufende Medi­en mit Bindemit­tel ab. Um die Bat­terie eines PKW abklem­men zu kön­nen wurde mit der Seil­winde des Rüst­wa­gens der verkeilte Pkw unter dem aufge­fahre­nen PKW her­vor gezo­gen. Für die Dauer der Ret­tungsar­beit­en war die A1 für cir­ca eine Stunde voll ges­per­rt. Foto: Feuer­wehr Werne

Auf­grund der Anzahl an ver­let­zten Per­so­n­en kamen weit­ere Ret­tungsmit­tel aus dem Kreis­ge­bi­et zur Ein­satzstelle. Ein weit­er­er Notarzt wurde durch den Ret­tung­shub­schrauber Christoph 8 aus Lünen zu Unfall­stelle auf die A1 eingeflogen. 

Die Ein­satzkräfte der Feuer­wehr sicherten die Ein­satzstelle und streuten aus­laufende Medi­en mit Bindemit­tel ab. Um die Bat­terie eines Wagens abklem­men zu kön­nen, wurde mit der Seil­winde des Rüst­wa­gens der verkeilte Pkw unter dem aufge­fahre­nen Auto her­vor gezogen. 

Für die Dauer der Ret­tungsar­beit­en war die A1 für cir­ca eine Stunde voll ges­per­rt. Acht Per­so­n­en wur­den verletzt. 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Werne Marketing: „Verschenke ein Picknick“ geht in die zweite Runde

Werne. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr beteiligt sich die Werne Marketing GmbH nun wieder an der münsterlandweiten Aktion „Verschenke ein Picknick“ und...

Viel Hitze in Sicht – Klimaanalyse zeigt Strategien auf

Werne. „Ein gutes Klima“ bescheinigte Dr. Monika Steinrücke vom Büro K-Plan aus Bochum im Ausschuss für Stadtentwicklung, Planung und Wirtschaftsförderung, als sie dort die...

Nach 46 Jahren im Stadhaus: Barbara Schaewitz sagt „Tschüss“

Werne. Nach 46 Dienstjahren in der Stadtverwaltung wurde am Mittwochnachmittag (1. Dezember) Barbara Schaewitz in den Ruhestand verabschiedet. Bürgermeister Lothar Christ dankte im pandemiebedingt...

RCS spendet 3D-Druck-Zubehör an das Anne-Frank-Gymnasium

Werne. RCS aus Werne unterstützt das Anne-Frank-Gymnasium. Übergeben wurde Zubehör für die 3D-Druck-AG beziehungsweise für den „Makerspace“, um die Schüler bei ihrer weiteren Entwicklung...