Dienstag, Mai 17, 2022

Arbeitsunfall in Werne: 43-Jähriger erliegt seinen Verletzungen

Anzeige

Aktua­li­siert 04.05.2021 – 11.00 Uhr

Wer­ne. Der 43 Jah­re alte Arbei­ter, der am Diens­tag nach einem Arbeits­un­fall mit lebens­ge­fähr­li­chen Ver­let­zun­gen ins Kran­ken­haus geflo­gen wur­de, ist tot. „Lei­der müs­sen wir nach­be­rich­ten, dass der Geschä­dig­te am gest­ri­gen Tage (05.05.2021) sei­nen Ver­let­zun­gen erle­gen ist”, schreibt die Kreis­po­li­zei­be­hör­de in einer Mitteilung.

- Advertisement -

Ursprüng­li­che Meldung

Wer­ne. Am frü­hen Diens­tag­mor­gen (04.05.2021) wur­de bei einem Arbeits­un­fall in einer Fir­ma an der Capel­ler Stra­ße ein 43-jäh­ri­ger Arbei­ter schwer ver­letzt. Das berich­tet die Polizei.

Gegen 6.10 Uhr woll­te ein 63-jäh­ri­ger Spap­ler­fah­rer Müll­bal­len in einer Werks­hal­le umla­den. Er fuhr zunächst rück­wärts und wen­de­te dann den Stap­ler, um vor­wärts zum Abla­de­ort zu gelangen.

In die­sem Moment bemerk­te er den Geschä­dig­ten, der sich zu der Zeit neben einem Lkw befand. Als er den Stap­ler abbrems­te, rutsch­te ein Teil der Ladung her­un­ter und fiel auf den 43-Jäh­ri­gen. Die­ser wur­de so schwer ver­letzt, dass er mit einem Ret­tungs­hub­schrau­ber in eine Kli­nik geflo­gen wur­de. Nach der­zei­ti­gen Erkennt­nis­sen kann Lebens­ge­fahr nicht aus­ge­schlos­sen werden.

Das Amt für Arbeits­schutz erschien am Unfall­ort und über­nahm die wei­te­ren Maßnahmen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Corona in Werne: 51 neue Infektionen nach dem Wochenende

Werne/Kreis Unna. In Werne sind am Wochenende und Montag (16. Mai 2022) 51 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Heute sind der Gesundheitsbehörde kreisweit...

Randalierer schlägt in Bergkamen auf Autos ein: Polizei nimmt ihn fest

Bergkamen. Ein alkoholisierter Randalierer hat am frühen Sonntagmorgen (15.05.2022) für einen Polizeieinsatz in Bergkamen gesorgt. Das berichtet die Kreispolizeibehörde Unna. Der 24-Jährige aus Nordwalde schlug...

Zensus 2022: Das große Zählen hat begonnen

Kreis Unna. Die Erhebung des Zensus steht an. Alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sind dazu verpflichtet, den Zensus durchzuführen. Für den Kreis Unna übernimmt...

Kein „Wernutopia“, aber KIJUFE 2022 verspricht Spiel und Spaß

Werne. Natur erleben, Sportarten ausprobieren, Zirkuspädagogik oder Aktionen im Solebad: Das Kinder- und Jugendferienprogramm (KIJUFE) verspricht ein interessantes und abwechslungsreiches Programm für alle Kinder...