Amazon hat die Erhöhung des Stundenlohns auf 12 Euro zum 1. Juli 2021 angekündigt. Foto: Amazon/ Patrick Lux
Amazon hat die Erhöhung des Stundenlohns auf 12 Euro zum 1. Juli 2021 angekündigt. Foto: Amazon/ Patrick Lux
Anzeige

Werne/München. Online-Händler Amazon erhöht zum 1. Juli den Einstiegslohn für die Logistik-Mitarbeitenden in ganz Deutschland. Damit verdienen alle Mitarbeitenden des Logistikbereichs mindestens 12 Euro (brutto) pro Stunde als Basislohn. Das kündigte der Online-Riese jetzt in einer Pressemitteilung an.

Am Standort Werne im Wahrbrink sind rund 1.800 Beschäftigte tätig. „Ab Juli verdient jede Kollegin und jeder Kollege in Deutschland gleichberechtigt umgerechnet 12 Euro oder mehr pro Stunde, egal wo sie arbeiten“, sagt Ralf Kleber, Country Manager für Amazon in Deutschland.

Anzeige

Der Einstiegsbasislohn ergänze das bestehende Lohnpaket. „Bereits heute erhalten die Mitarbeitenden standardmäßig Zusatzleistungen wie Bonuszahlungen, beschränkte Mitarbeiteraktien (Restricted Stock Units), kostenlose Lebens- und Erwerbsunfähigkeitsversicherungen, Sondervergütungen für Überstunden sowie Beiträge zur betrieblichen Altersvorsorge oder dem „Career Choice“-Programm, das 95 Prozent der Kosten für eine Weiterbildung übernimmt“, heißt es in der Mitteilung. Das Unternehmen kündigte zudem an, den Einstiegslohn im Herbst 2022 erneut zu erhöhen – auf mindestens 12,50 Euro.

Bis heute habe Amazon in Deutschland mehr als 23.000 feste Arbeitsplätze geschaffen, allein 2021 kämen zusätzliche 5.000 Stellen hinzu. Neben einem guten Arbeitsklima, fairer Bezahlung und exzellenten Aufstiegschancen für die Mitarbeitenden lege Amazon großen Wert auf ein sicheres Arbeitsumfeld.

Anzeige