Vom Kinderspiel bis zum Klassiker ist bei
Vom Kinderspiel bis zum Klassiker ist bei "Werne spielt" alles zum Ausprobieren dabei. Foto: Privat
Anzeige

Werne. Am Samstag und Sonntag wird gespielt! Denn “Werne spielt”, das im vergangenen Jahr erstmals hier durchgeführt wurde, findet am 12. und 13. September in der Familienbildungsstätte statt.

An diesen Tagen werden dort fünf Spielräume, über 300 verschiedene Spiele und erfahrene Spieler zum gemeinsamen Spielen, Fachsimpeln und Erklären zur Verfügung stehen. Vom Kinderspiel ab drei Jahren bis zum Expertenspiel wird eine große Auswahl an neuen Spielen und Klassikern angeboten. Familien, Jugendliche und Erwachsene und solche, die sich von neuen und alten Spielen begeistern lassen möchten, sind eingeladen. Natürlich kostenfrei.

Anzeige

Und um den Anreiz zu vergrößern, wird am Ende des Spielewochenendes noch eine Verlosung stattfinden. Alle Teilnehmenden erhalten beim Betreten der Familienbildungsstätte einen Laufzettel, auf dem sie ihre Spiele eintragen können. Unter allen, die mindestens drei Spiele darauf eingetragen und ihre Karte wieder abgeben haben, werden am Sonntag um 17 Uhr zehn aktuelle Gesellschaftsspiele ausgelost.

Wie im vergangenen Jahr stehen hinter der gemeinsamen Organisation der Veranstaltung der Stadtjugendring, das Jugendamt und die Familienbildungsstätte.

„Diese tatkräftigen Mitstreiter sind für uns sehr wichtig,“ formuliert Marcus Gäßner vom Stadtjugendring, „denn nur mit vielen Menschen, die im Vorfeld organisieren, aus ihrem privaten Fundus Spiele zur Verfügung stellen, ihre Freizeit opfern und an den Tagen vor Ort sind, um Spiele auszuleihen, zu erklären und die Besucher zum Mitspielen zu motivieren, ist so ein Event auf die Beine zu stellen.“.

“Für viele Spiele, gute Rahmenbedingungen und Anreize sorgen wir. Außerdem sind wir uns sicher, dass viele, die gerne spielen, sich darauf freuen, dies auch mal wieder außerhalb ihres engsten Kreises zu tun. Und der Ausfall vieler Veranstaltungen trägt sicher auch dazu bei, die Menschen aus dem Haus und zu uns zu locken”, freuen sich abschließend Dagmar Reuter, Marcus Gäßner, Margaretha Winkelmann und ihre Mitstreiter auf viele Teilnehmende.

Und alle, die vom Spielen nicht genug bekommen können, laden sie außerdem zum „Vorspiel“ bereits für Freitag, 11. September, ab 19 Uhr in die Familienbildungsstätte Werne, Konrad-Adenauer-Str. 8 ein.

Informationen finden Interessierte auch auf www.fbs-werne.de und www.werne-spielt.de.

Anzeige