Passend zur Wahl laden Gottfried Forstmann und Heidelore Fertig-Möller vom Verkehrsverein zu einer thematischen Stadtführung ein. Foto: Wagner
Passend zur Wahl laden Gottfried Forstmann und Heidelore Fertig-Möller vom Verkehrsverein zu einer thematischen Stadtführung ein. Foto: Wagner
Anzeige

Werne. Passend zum Wahlsonntag bietet der Verkehrsverein Werne am kommenden Sonntag, 13. September, ab 11 Uhr eine Führung zur Ratswahl an. Die zweite Vorsitzende, Heidelore Fertig-Möller, in Gestalt des „Stadtsekretarius“ wird berichten, wie es vor 500 Jahren war, als auch schon Bürgermeister, Kämmerer und die Ratsherren von Werne im und vor dem Rathaus gewählt wurden.

Es wird berichtet, wer überhaupt das Bürgerrecht besaß, wer wählen durfte, was Kurherren waren und was nach der Ratswahl gespeiset und getrunken wurde. Auch von Missbräuchen und Vetternwirtschaft wird die Rede sein und beim kleinen Rundgang soll auch über die hygienischen Verhältnisse zu damaliger Zeit und über die Rechtssprechung berichtet werden.

Anzeige

Zum Abschluss des knapp einstündigen Rundgangs, der am Büro des Verkehrsvereins am Roggenmarkt endet, wird vom Vorsitzenden Gottfried Forstmann noch ein „Moormann-Klaorer“ eingeschenkt.

Es ist unbedingt notwendig, sich unter 02389 / 531640 oder per E-Mail m.graeve@verkehrsverein-werne.de anzumelden, denn es dürfen in Corona-Zeiten nur 15 Personen mit Mund-Nasen-Schutz teilnehmen.

Bei der Anmeldung wird auch mitgeteilt, wo die Führung beginnen wird. Der Rundgang ist kostenlos. Es wird aber um eine kleine Spende für den Verkehrsverein und für den Förderverein Stadtmuseum Werne gebeten. Falls es zu viele Anmeldungen gibt, ist es möglich, am Sonntag darauf nochmals dieselbe Führung anzubieten.

Anzeige