Pater Gregor Pahl verlässt Ende Februar 2021 Cappenberg und kehrt in die Abtei Hamborn zurück. Foto: Pfarrei St. Johannes
Pater Gregor Pahl verlässt Ende Februar 2021 Cappenberg und kehrt in die Abtei Hamborn zurück. Foto: Pfarrei St. Johannes
Anzeige

Cappenberg/Langern (pbm/mek). Pater Gregor Pahl verlässt zum 28. Februar 2021 Cappenberg. Er wird von der Pfarrverwaltung von St. Johannes Cappenberg/Langern entpflichtet und kehrt nach Duisburg in die Abtei Hamborn zurück.

Dort wird der 39-Jährige, der im Februar 2017 die Nachfolge von Pater Altfried Kutsch übernommen hatte, mit einer neuen Aufgabe betraut. „Das hat unser Abt Albert Dölken entschieden“, berichtet der Prämonstratenser.

Anzeige

Ein Nachfolger aus der Abtei sei bereits ins Auge gefasst. Er wird – in Absprache mit Dechant Claus Themann – so bald wie möglich zu einem Kontaktgespräch nach Cappenberg kommen und sich den Gremienvertretern der Pfarrei vorstellen.

„Ich danke den Gemeindemitgliedern für das Vertrauen, das sie mir in den vergangenen vier Jahren entgegengebracht haben, und bitte sie, dieses auch meinem Nachfolger zu erweisen“, sagt Pater Gregor.

Anzeige