Mittwoch, März 29, 2023

Markus Fastnacht ist neuer Leiter der Polizeiwache Werne

Anzeige

Werne/Selm. Poli­zei­haupt­kom­mis­sar Mar­kus Fast­nacht ist neu­er Lei­ter der Poli­zei­wa­che Wer­ne, die auch für Selm zustän­dig ist. Land­rat Mario Löhr und der lei­ten­de Poli­zei­di­rek­tor Peter Schwab stell­ten den Beam­ten am Diens­tag vor. Er tritt die Nach­fol­ge von Ste­pha­nie Mül­ler an.

Peter Schwab begrün­de­te den Schritt zum Wech­sel mit der „Erfah­rung und beamt­li­chen Rei­fe” von Fast­nacht. Die zehn Jah­re jün­ge­re Ste­pha­nie Mül­ler sei noch nicht so weit, erfül­le aktu­ell nicht die Vor­aus­set­zun­gen für eine Beför­de­rung. Hin­ter­grund: Das NRW-Innen­mi­nis­te­ri­um hat­te den Dienst­pos­ten des Poli­zei­wa­che-Lei­ters auf­ge­wer­tet. Schwab schloss nicht aus, dass Mül­ler nach dem Dienst­zeit­en­de von Fast­nacht wie­der nach Wer­ne zurück­keh­re, da sie in den knapp zwei­ein­halb Jah­ren gute Arbeit geleis­tet habe. Sie über­nimmt nun eine Dienst­grup­pen­lei­tung in Unna.

- Advertisement -

Poli­zei­haupt­kom­mis­sar Mar­kus Fast­nacht ist 54 Jah­re alt und seit 2007 bei der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Unna. Zuletzt lei­te­te er zwei Jah­re lang den Bezirks- und Schwer­punkt­dienst Unna. Davor war der Beam­te aus Kamen 13 Jah­re lang bei der Auto­bahn­po­li­zei im Ein­satz. „Mir sind eine gute Zusam­men­ar­beit mit den Ord­nungs­be­hör­den in Wer­ne und Selm wich­tig sowie ein gutes Betriebs­kli­ma. Ich möch­te die gute Arbeit von Ste­pha­nie Mül­ler fort­füh­ren, eige­ne Ideen ein­brin­gen und für die Belan­ge der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger da sein. Ich freue mich auf die neue Her­aus­for­de­rung”, sag­te Fast­nacht, des­sen Beför­de­rung zum 1. Poli­zei­haupt­kom­mis­sar kurz bevor­steht. Der neue Lei­ter der Wache ist ver­hei­ra­tet und hat zwei erwach­se­ne Töch­ter. Sei­ne Ehe­frau befin­det sich eben­falls im Poli­zei­dienst. Zu sei­nen Hob­bys zählt er die bei­den Misch­lings­hun­de aus dem Tier­schutz sowie Haus und Garten.

Landrat Mario Löhr (links) und Polizeidirektor Peter Schwab (rechts) stellten Markus Fastnacht vor. Foto: Wagner
Land­rat Mario Löhr (links) und Poli­zei­di­rek­tor Peter Schwab (rechts) stell­ten Mar­kus Fast­nacht vor. Foto: Wagner

„Mit Mar­kus Fast­nacht bekommt die Poli­zei­wa­che Wer­ne einen Lei­ter mit viel Erfah­rung, von der beson­ders die jün­ge­ren Poli­zei­be­am­tin­nen und Poli­zei­be­am­ten pro­fi­tie­ren wer­den. Dar­über hin­aus wird er als Regio­nal­be­auf­trag­ter für Kon­ti­nui­tät sor­gen”, beton­te Land­rat Mario Löhr, Lei­ter der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Unna. 

Als Schwer­punkt der Poli­zei­ar­beit vor Ort stell­te Peter Schwab schließ­lich noch die Bekämp­fung von Straf­ta­ten zum Nach­teil älte­rer Men­schen (z.B. Enkel­trick) her­aus. Hier wol­le man die Zah­len zukünf­tig senken.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Herbern Parat bittet am 2. April 2023 wieder zum Dorffest

Herbern. Nach drei Jahren Pause ist es endlich wieder soweit. Herbern Parat zeigt am Sonntag, 2. April, von 11 bis 18 Uhr, wie man...

Radeln, Schwimmen und mehr: Kolping startet in den Frühling

Werne. Mit gleich fünf Angeboten beginnt das zweite Quartal bei der Kolpingsfamilie Werne. Am Samstag, 1. April, nehmen Kolpingschwestern und Kolpingbrüder gebrauchte Kleidung, Bettwäsche, Schuhe,...

„Weltruhmtour 2023“: See, Huppert und Reimann begeistern im flözK

Werne. Die Lust des Publikums darauf, nach der Pandemie mal wieder herzhaft zu lachen, sorgte für ein ausverkauftes Haus im Kulturzentrum flözK am vergangenen...

Mottowoche am GSC: Rollentausch einmal anders

Werne. Während anderenorts oft das unrühmliche Verhalten der Abiturienten in ihrer Mottowoche gerügt wird, zeigten sich die Q2er am Gymnasium St. Christophorus am Mittwoch...