Den neuen Weihnachtskalender des Lions Clubs Werne in Westfalen zeigen Präsident Wolfgang Bille (von links), Fördervereinsvorsitzender Michael Zurhorst und die Mitglieder Claudia Bleckmann, Andrea Blumrich, Ina Steinkamp und Bettina Stilter zusammen mit der Kalenderorganisatorin Beate Buse. Foto: Zurhorst
Den neuen Weihnachtskalender des Lions Clubs Werne in Westfalen zeigen Präsident Wolfgang Bille (von links), Fördervereinsvorsitzender Michael Zurhorst und die Mitglieder Claudia Bleckmann, Andrea Blumrich, Ina Steinkamp und Bettina Stilter zusammen mit der Kalenderorganisatorin Beate Buse. Foto: Zurhorst
Anzeige

Werne. Corona zum Trotz wird es auch in diesem Jahr den beliebten Weihnachtskalender des Lions Clubs Werne in Westfalen geben, informiert der Vorsitzende des Lions-Fördervereins, Michael Zurhorst.

Wie in den Jahren zuvor werden die Kalender, die zugleich Gewinnlose sind, in einer Auflage von 4.000 Stück verkauft. Auch der Kaufpreis von fünf Euro je Kalender bleibt konstant und wird zu hundert Prozent als Spende für den guten Zweck weitergegeben. So werden 146 Gewinne im Gesamtwert von über 10.000 Euro unter den Kalenderkäufern ausgelost. Der Reinerlös fließe wie seit 20 Jahren dem Suchtpräventionsprojekt „Klasse2000“ unseren Grundschulen zu, schildert Zurhorst.

Anzeige

Weil in diesem Jahr die große Sim-Jü-Kirmes corona-bedingt ausfallen muss, kann der Verkauf nicht wie traditionell gewohnt am Krammarkt-Dienstag vor dem Fotohaus Kraak stattfinden. Stattdessen werden die Lions-Club-Mitglieder am Freitag, 23. Oktober, auf dem Werner Wochenmarkt den Kalenderverkauf starten. Aus Gründen des Infektionsschutzes werden Käufer gebeten, das Geld passend nach der zu kaufenden Anzahl mitzubringen, weil die Kontakte über Geldwechseln vermieden werden sollen.

Parallel wird der Kalender ab Montag, 26. Oktober, wie üblich in folgenden Verkaufsstellen zu erhalten sein: Bücher Beckmann, Stadtsparkasse Werne, Tourist Info und Foto Kraak.

Anzeige