Das Foto zeigt die Vorsitzende Elisabeth Schwert mit den neuen Schriftführerinnen Marita Funhoff (links) und Veronika Stephan (rechts). Foto: Benno Jäger
Das Foto zeigt die Vorsitzende Elisabeth Schwert mit den neuen Schriftführerinnen Marita Funhoff (links) und Veronika Stephan (rechts). Foto: Benno Jäger
Anzeige

Werne. Die Kolpingsfamilie Werne an der Lippe hat die im Frühjahr des Jahres verschobene Mitgliederversammlung am vergangenen Sonntag nachgeholt. Der Einladung folgten über 60 Mitglieder, die sich im Vorfeld telefonisch für diese Veranstaltung unter Corona-Bedingungen angemeldet hatten.

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Elisabeth Schwert feierte die Gemeinschaft mit Pater Romuald vom Kapuzinerkloster in Vertretung des Präses Pater Wolfgang einen Gottesdienst.

Anzeige

In der sich anschließende Mitgliederversammlung, geleitet von Elisabeth Schwert, standen Berichte der einzelnen Gruppensprecher auf der Tagesordnung. Cäcilia Abdinghoff als Schriftführerin berichte über die Aktivitäten des vergangenen Jahres, Benno Jäger beschrieb seine Tätigkeiten im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, Josef Meinke erzählte von den Veranstaltungen der Gruppe AidA (Aktiv in das Alter), Josef Gärtner ergänzte und leitete zur Gebrauchtkleidersammlung über, Martin Weber brachte die letzte „Hol di fast-Sitzung“ in Erinnerung, Josef Meinke berichtete über die finanzielle Unterstützung im Rahmen der Familienhilfe, Elisabeth Schwert verlas einen Bericht von Franz Heitbaum (urlaubsbedingt verhindert) über die besonderen Aktionen im Ortsteil Stockum. Schließlich durfte der Kassenbericht nicht fehlen, vorgetragen vom Kassierer Rainer Steinhoff.

Der Bericht von den Kassenprüfern Heinz Abdinghoff und Doris Busch bescheinigte den Kassierern und dem Vorstand eine einwandfreie Arbeit. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Außerdem standen Wahlen auf der Tagesordnung. Veronika Stephan wurde einstimmig zur 1. Schriftführerin gewählt, ihre Stellvertreterin für die nächsten drei Jahre ist Marita Funhoff. Ein Dank ging an die ausgeschiedenen Schriftführerinnen Cäcilia Abdinghoff und Jelina Steinhoff. Bei den Kassenprüfern stand ein turnusgemäßer Wechsel an – für Heinz Abdinghoff wurde Bernd Heimann gewählt. Unterstützt werden die beiden Kassenprüfer durch ein Mitglied der Kolping-Jugend – Frederic Lochthofen wurde als dritter Kassenprüfer benannt.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurde Werbung für den mit Kolping-Logo versehenen Mund-Nasenschutz gemacht. Die Veranstaltung endete mit einem gemeinsamen Mittagessen.

Anzeige