Im Anschluss an den Gottesdienst präsentiert das Trio „Bended Times“ in einer Soirée weitere musikalische Highlights an eigenen Interpretationen und selbstgeschrieben Stücken. Foto: Privat
Im Anschluss an den Gottesdienst präsentiert das Trio „Bended Times“ in einer Soirée weitere musikalische Highlights an eigenen Interpretationen und selbstgeschrieben Stücken. Foto: Privat
Anzeige

Werne. Die Evangelische Kirchengemeinde Werne lädt am Reformationstag (31. Oktober) zu einem besonderen Jazzgottesdienst in die Martin-Luther-Kirche. Das Jazz-Trio „Bended Times“ wird bekannte Kirchenlieder in Jazzversionen präsentieren und so schon im Gottesdienst für eine besondere Klangatmosphäre sorgen.

Inhaltlich geht es im Gottesdienst um die aktuelle Frage „Ist auf Gott Verlass?“ Martin Luther war jedenfalls davon überzeugt und hat gegen die Angstmacherei seiner Zeit, die Liebe Gottes betont. Luther war sich sicher: Gott ist uns zugewandt und gerade in Notzeiten eine sichere Burg. Die Frage, der Pfarrer Alexander Meese im Gottesdienst nachgeht, ist, ob das auch für die aktuellen Ängste eine Antwort sein kann und wie wir als Christinnen und Christen eigentlich mit der aktuellen Situation umgehen sollen. Musikalisch steht der Reformationschoral „Ein feste Burg ist unser Gott“ im Zentrum des Jazzgottesdienste.

Anzeige

Im Anschluss an den Gottesdienst präsentiert das Trio „Bended Times“ in einer Soirée weitere musikalische Highlights an eigenen Interpretationen und selbstgeschrieben Stücken. Der Eintritt ist frei, allerdings ist eine vorherige Anmeldung zum Gottesdienst nötig (im Gemeindebüro unter 02389/3333 oder bei Pfarrer Alexander Meese, alexander.meese@ekg-werne.de, 02389/2472, bitte auch den AB nutzen). 

Anzeige