Das Café Future findet am 3. Dezember ausschließlich digital statt. Foto: pixabay
Das Café Future findet am 21. Januar wieder digital statt. Foto: pixabay
Anzeige

Werne. Es geht weiter: Am Donnerstag, 3. September, von 18.30 bis 20.30 Uhr geht es im Café Future wieder um den Klimaschutz in Werne. Baudezernent Ralf Bülte und der neue Klimamanager Johannes zur Bonsen sind zu Gast. Anmeldungen sind ab sofort in der Familienbildungsstätte möglich.

Die Idee dazu entstand in einer lebhaften Diskussion im Café Future im März diesen Jahres, in deren Verlauf sich die Diskussionsteilnehmer u.a. für die Frage interessierten, welche Bauprojekte aktuell und künftig in Werne anstehen und inwiefern die anstehenden Projekte Aspekte des Klimaschutzes in den baurechtlichen Vorgaben der Stadt Werne berücksichtigen. Bülte wird an diesem Abend zu diesen und weiteren Fragen Rede und Antwort stehen, zur Bonsen berichtet zudem zum aktuellen Stand klimaschutzrelevanter Maßnahmen der Stadt.

Anzeige

Aufgrund der bestehenden Coronaschutzbestimmungen ist die Teilnehmerzahl an diesem Abend auf 14 Personen beschränkt. Interessierte, die keinen Platz mehr bekommen, haben die Möglichkeit, die Veranstaltung per Zoom-Übertragung live zu verfolgen und eigene Fragen zu stellen.

Anmeldungen nimmt die Familienbildungsstätte ab sofort unter Telefon 400210 oder per Mail unter fbs-werne@bistum-muenster.de entgegen. Den Link zum Zoommeeting finden Interessierte auf der Homepage der Klimainitiative unter https://natuerlich-werne.jimdosite.com oder über Nachfrage bei der Fabi.

Das Café Future ist eine offene und gebührenfreie Kooperationsveranstaltung der Natürlich!Werne Klimainitiative und der Familienbildungsstätte für alle, die am Thema Klima interessiert sind.

Anzeige