Sechs Schülerinnen und Schüler der Marga-Spiegel-Schule werden im Feel-Fit ins Fitnesstraining eingeführt. Foto: MSS
Sechs Schülerinnen und Schüler der Marga-Spiegel-Schule werden im Feel-Fit ins Fitnesstraining eingeführt. Foto: MSS
Anzeige

Werne. Auch in Zeiten der Pandemie kann sich die Marga-Spiegel-Schule auf seinen Kooperationspartner Feel-Fit in Werne verlassen. Trotz der Situation hat sich Frank Langer bereit erklärt, den Schülerinnen und Schülern das Studio für ein gesundheitsorientiertes und funktionales Fitnesstraining weiterhin zur Verfügung zu stellen.

Allerdings hat sich Sportlehrer Andreas Groß Weege entschlossen, zunächst die Zahl der Schülerinnen und Schüler zu reduzieren. Statt wie in den Jahren zuvor, werden im ersten Schulhalbjahr nicht 15 Schülerinnen und Schülern im Feel-Fit in das Fitnesstraining eingeführt, sondern zunächst nur sechs.

Anzeige

Um aber insgesamt mehr Jugendliche im Bereich „Gesundheit und Sport“ zu erreichen, hat die Marga-Spiegel-Sekundarschule ihr Angebot in der Jahrgangsstufe 9 um die Ausbildung zu Sporthelferinnen und Sporthelfern erweitert. In diesem Bereich werden von  Sportlehrer Dennis Behring neun Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Im zweiten Halbjahr tauschen die Schülergruppen ihre Bereiche.

Laut Andreas Groß Weege findet die Einführung in die Trainingslehre fast wie immer statt. Die Schülerinnen und Schüler fänden ein Fitnessstudio mit einem hervorragenden Hygienekonzept vor, das gleichzeitig an die Pandemiesituation angepasst sei und genügend Freiraum für sportliche Aktivitäten biete. Dementsprechend sind die Trainingsgeräte mit einem entsprechenden Abstand aufgestellt und werden regelmäßig desinfiziert. Die Jugendlichen sind von der angenehmen Atmosphäre im Studio begeistert und freuen sich auf spannende und körperlich herausfordernde Situationen, so der zuständige Lehrer abschließend.

Anzeige