Donnerstag, September 29, 2022

Freibadsaison endet in einer Woche

Anzeige

Wer­ne. „Was hät­ten wir für einen Som­mer gehabt“, zitier­te Frank Gründ­ken, Geschäfts­füh­rer der Natur-Sole­bad Wer­ne GmbH, im Aus­schuss am Diens­tag Bad­lei­ter Jür­gen Thö­ne. Coro­na habe aber alles im Griff und somit auch „dra­ma­ti­sche Aus­wir­kun­gen“ auf das Sole­bad gehabt. Selbst nach den Locke­run­gen ver­schlech­ter­te sich die Bilanz. „Aus wirt­schaft­li­cher Sicht hät­ten wir es gar nicht öff­nen dür­fen“, beton­te Gründ­ken erneut.

Seit dem 3. Juli 2020 ste­hen wie­der alle Was­ser­flä­chen zur Ver­fü­gung. Die Orga­ni­sa­ti­on im Rah­men der Coro­na-Schutz­ver­ord­nung habe gut geklappt, oft sei die Höchst­gren­ze erreicht wor­den. 450 Gäs­te dür­fen sich zeit­gleich im Bad auf­hal­ten, 350 im Fami­li­en- und 100 im Sole­be­reich. „Lan­ge War­te­zei­ten haben wir immer gut kom­mu­ni­ziert, so dass alle Leu­te sehr ver­ständ­nis­voll reagiert haben“, berich­te­te Jür­gen Thöne.

- Advertisement -

Nun steht am kom­men­den Mitt­woch (23. Sep­tem­ber) die Schlie­ßung des Frei­bads bevor. „Dann redu­ziert sich die Ober­gren­ze auf 230 Besu­cher. In die Sole dür­fen wei­ter­hin 100 gleich­zei­tig“, erklär­te Thö­ne. Soll­te sich das schö­ne Wet­ter doch noch län­ger hal­ten als gedacht, sei eine Ver­län­ge­rung der Frei­bad­sai­son kein Problem.

Frank Gründken (rechts) dankte und verabschiedete den scheidenden Ausschussvorsitzenden Christian Schmid. Foto: Wagner
Frank Gründ­ken (rechts) dank­te und ver­ab­schie­de­te den schei­den­den Aus­schuss­vor­sit­zen­den Chris­ti­an Schmid. Foto: Wagner

Der Wirt­schafts­plan 2021 sei den Coro­na-Bedin­gun­gen ange­passt wor­den und mit dem Käm­me­rer abge­spro­chen, so Gründ­ken, der die öffent­li­che Aus­schuss-Sit­zung mit der Ver­ab­schie­dung des Vor­sit­zen­den  Chris­ti­an Schmid beendete.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Vierbeinige Helfer: „Assistenzhund willkommen“ im Kreis Unna

Kreis Unna. "Assistenzhund willkommen" – so lautete zuletzt das Motto bei der Kreisverwaltung in Unna. Passend dazu tapsten die zwei Assistenzhündinnen Daika und Mascha...

Bestes Wanderwetter: 60 Teilnehmende folgen SSV-Einladung

Werne. Am vergangenen Sonntag fanden sich gut 60 Teilnehmende auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins St. Georg an der Südkirchener Straße ein, um...

Dirk Pohl finisht Berlin-Marathon – genauso schnell wie vor 35 Jahren

Werne. Wenn Dirk Pohl heute Abend (28.09.2022) wieder für die SPD im Stadtrat sitzt, stecken ihm 42,195 Kilometer in den Beinen. Denn der 61-Jährige...

Bildband porträtiert Frauen – Lebensträume auf dem Land

Werne. „Gekommen um zu bleiben“ heißt der neue Reportage-Bildband (Callwey Verlag) von Kerstin Rubel, für den sie 20 Frauen besucht hat, die sich auf...