Die Kitakinder Mathilda, Frieda und Justus (v.l.) freuen sich über die Martinsbrezeln passend zum Martinstag. Foto: Förderverein St. Johannes
Die Kitakinder Mathilda, Frieda und Justus (v.l.) freuen sich über die Martinsbrezeln passend zum Martinstag. Foto: Förderverein St. Johannes
Anzeige

Werne. Mit insgesamt 100 Martinsbrezeln hat der Förderverein Kita St. Johannes der Täufer die Kinder und Erzieherinnen der Einrichtung am Holtkamp 5 passend zum Martinstag am 11. November überrascht. „Wenn schon der Martinszug in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden kann, wollten wir auf diese Weise etwas zum Martinsfest in der Kita St. Johannes beitragen“, erklärte Vereinsvorsitzender Daniel Claeßen.

Im vergangenen Jahr hatte der Förderverein die Organisation des traditionellen Martinszuges durch den Holtkamp übernommen. „In diesem Jahr werden wir das natürlich nicht umsetzen können“, so Claeßen. Zwar hätten die Vereinsverantwortlichen bis zum Schluss gehofft, die Veranstaltung zu retten. „Doch angesichts der Corona-Pandemie wäre es unverantwortlich, eine solch große Versammlung durchzuführen. Das tut uns für die Kinder sehr leid – und auch für die Erwachsenen, die den Zug regelmäßig begleiten oder ihre Fenster passend zum Thema schmücken.“

Anzeige

Der Vereinsvorstand hofft, dass im nächsten Jahr alles wieder so ablaufen kann wie gewohnt. „Corona hat uns so ziemlich alle Planungen zunichte gemacht“, sagt Claeßen. Dazu zählt auch die Jahreshauptversammlung, die nun ins kommende Jahr verschoben werden muss. Der Vorstand werde seine Arbeit entsprechend bis zum neuen Termin weiterführen.

Dass keine Veranstaltungen stattfinden können, bedeute aber nicht, dass man sich nicht trotzdem im Verein engagieren könne: „Wir freuen uns immer über neue Mitglieder und neue Ideen“, so Claeßen. Kontakt per E-Mail an foerderverein-st-johannes@web.de.

Anzeige