Der Förderverein Stadtbücherei führte seine Mitgliederversammlung durch. Foto: Privat
Der Förderverein Stadtbücherei führte seine Mitgliederversammlung durch. Foto: Privat
Anzeige

Werne. Zur Jahreshauptversammlung hatte der Vorstand des Bücherei-Fördervereins am Mittwoch seine Mitglieder in das neue öffentliche Wohnzimmer im Steinhaus eingeladen.

Obwohl Corona die Aktivitäten des Vereins stark ausgebremst hat, blickt der Vorstand auf eine erfolgreiche Zeit zurück. Denn das inzwischen etablierte LiteraTurnier, der fröhliche Bücher-Wettstreit, konnte am Aschermittwoch noch ohne Einschränkungen stattfinden.

Anzeige

Auch der Umbau und die damit einhergehende Aufwertung der Belletristik-Abteilung in der ersten Etage des Steinhauses lief von April bis Mai planmäßig über die Bühne. Hier galt der Sparkassen-Stiftung und den Vereinsmitgliedern nochmals der herzliche Dank des Vorstands. Dies sei ein Vorzeige-Projekt, welches das Stöbern und Schmökern bedeutend attraktiver mache.

Im Moment läuft noch der Sommer-Lese-Club für Kinder, aber auch Erwachsene, der situationsbedingt zwar Einschränkungen und Programmänderungen unterworfen ist, jedoch immerhin durchgeführt werden konnte. Nächste Woche Samstag werden die Teilnehmer abschließend mit einer Veranstaltung im Kino belohnt und die Sieger gekürt.

Da der Vorstand noch ein Jahr im Amt bleibt, gab es hier nur zwei Änderungen. Mario Neubauer möchte den Vorstand verstärken und wurde zum Beisitzer und Adrian Kersting zum Kassenprüfer gewählt.

Neue Vereinsmitglieder sind zu einem Jahresbeitrag von nur 15 Euro immer willkommen. Am besten die Bücherei, das öffentliche Wohnzimmer, besuchen und gleich den Mitgliedsantrag ausfüllen. Schließlich habe man große Pläne, so der Vorstandsvorsitzende Andreas Bassendowski lächelnd.

Anzeige