Der Babykorb hat wieder jeden Donnerstag geöffnet. Foto: Gabriele Jeß
Der Babykorb hat wieder jeden Donnerstag geöffnet. Foto: Gabriele Jeß
Anzeige

Werne. Lange Zeit war der Babykorb des KSD in Werne Corona bedingt geschlossen. Unter Beachtung der erforderlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen ist der Verkauf nun wieder möglich. Guterhaltene, gebrauchte Kinderkleidung, zum kleinen Entgelt kann jetzt wieder jeden Donnerstag im Familiennetz erworben werden.

Und noch ein Grund zur Freude. Zum Team des Babykorbes gehören nun drei weitere Ehrenamtliche. Diese unterstützen den Babykorb nicht nur beim Sortieren und Verkauf der Kinderkleidung im Familiennetz, sondern nähen auch zusätzlich Patchworkdecken. „Einzigartig und wunderschön”, freut sich Hildegard Wiegert-Fahnert, Schwangerschaftsberaterin des Katholischen Sozialdienstes. „Frauen in finanziellen Notlagen unterstützen wir mit unseren Begrüßungstüten, die sie zur Geburt ihres Kindes erhalten.“ Jetzt wird das Angebot um eine Krabbeldecke ergänzt. Wiegert-Fahnert kennt schwierige Situationen, die eine Schwangerschaft mit sich bringen können, aus ihrem Beratungsalltag. Nur zu gut weiß sie, welche Freude dieses Geschenk den Frauen bereitet.

Anzeige
Jetzt gibt es auch Krabbeldecken im Babykorb. Foto: Gabriele Jeß
Jetzt gibt es auch Krabbeldecken im Babykorb. Foto: Gabriele Jeß

Da viele Basare ausfallen mussten, rechnen die Ehrenamtlichen mit einer großen Nachfrage. „Die Schränke sind gut gefüllt, es gibt reichlich Auswahl an guter Kleidung. Jetzt freuen wir uns unsere Kunden*innen wiederzusehen,“ so die Ehrenamtlichen: „Ein gutes Gefühl, gerade in dieser Zeit für andere da zu sein.“

Übrigens: Einkaufen kann beim Babykorb jede*r, Kleiderspenden bis Größe 128 können während der Öffnungszeiten des Familiennetzes abgegeben werden. Mit den Erlösen aus dem Verkauf werden die Begrüßungstüten finanziert.

Der Babykorb öffnet jeden Donnerstag im von 9.30 bis 11 Uhr und von 15 bis 16.30 Uhr im KSD.

Anzeige