Der Betroffene und unter Schock stehende LKW-Fahrer wurde durch die Kräfte der Feuerwehr betreut. Ersthelfer hatten sich bereits vor dem Eintreffen der Rettungskräfte vorbildlich um die verletzte Person unter dem LKW gekümmert. Der schwer verletzte Patient wurde so schonend wie eben möglich auf einem Spinboard unter dem LKW hervorgeholt. Foto: Feuerwehr Werne
Der Betroffene und unter Schock stehende LKW-Fahrer wurde durch die Kräfte der Feuerwehr betreut. Ersthelfer hatten sich bereits vor dem Eintreffen der Rettungskräfte vorbildlich um die verletzte Person unter dem LKW gekümmert. Der schwer verletzte Patient wurde so schonend wie eben möglich auf einem Spinboard unter dem LKW hervorgeholt. Foto: Feuerwehr Werne
Anzeige

Werne. Bei einem Verkehrsunfall in Werne am Donnerstag (26.11.2020) ist ein 84-jähriger Fußgänger lebensgefährlich verletzt worden. Das berichtet die Polizei.

Ein Betonmischer befuhr gegen 12.35 Uhr die Straße Am Freien Stuhl in Richtung Burenkamp. An der Kreuzung Am Freien Stuhl/Kirchhof-Mottenheim wartete er zunächst, da er aufgrund anderer Fahrzeuge nicht weiterfahren konnte. Ein 84-jähriger Fußgänger aus Werne befand sich mit seinem Rollator auf dem westlichen Gehweg der Straße Kirchhof-Mottenheim und wollte die Straße Am Freien Stuhl im Kreuzungsbereich vor dem stehenden Betonmischer überqueren.

Anzeige

In dem Moment, als sich der Fußgänger in Höhe der vorderen rechten Ecke des Betonmischers befand, fuhr dieser an. Beide Räder der vorderen Achsen überrollten den Fußgänger, der lebensgefährlich verletzt mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht wurde.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der gesamte Kreuzungsbereich für rund eine Stunde voll gesperrt.

Anzeige