Donnerstag, Mai 26, 2022

Kieferorthopädie an der Lippe in Werne: „Wir bilden aus!“

Wer­ne. „Wir suchen Dich! Hast Du Lust den Men­schen ein schö­nes Lächeln ins Gesicht zu zaubern?“

Auch in die­sem Jahr bie­tet die Pra­xis „Kie­fer­or­tho­pä­die an der Lip­pe“ rund um das Team von Dr. Jan-Hen­drik Tap­pe eine Aus­bil­dungs­stel­le zur Zahn­me­di­zi­ni­schen Fach­an­ge­stell­ten im Bereich Kie­fer­or­tho­pä­die an. Der Beruf der Zahn­me­di­zi­ni­schen Fach­an­ge­stell­ten ist sehr abwechs­lungs­reich und mit viel Pati­en­ten­kon­takt ver­bun­den. Das viel­sei­ti­ge Tätig­keits­feld erstreckt sich von der Pati­en­ten­be­treu­ung, über Hygie­nema­nage­ment bis hin zur Pra­xis­or­ga­ni­sa­ti­on. Haupt­säch­lich wer­den in der Pra­xis Zahn- und Kie­fer­fehl­stel­lun­gen mit Zahn­span­gen behan­delt oder Kiefergelenkserkrankungen.

„Wir wol­len, dass sich die Pati­en­ten bei uns rund­um wohl füh­len und die Pra­xis nach der Zahn­kor­rek­tur mit einem per­fek­ten Lächeln ver­las­sen!“ sagt Dr. Tap­pe. „Dafür benö­ti­gen wir gut aus­ge­bil­de­tes, freund­li­ches Per­so­nal, dass sich mit unse­rer Pra­xis­phi­lo­so­phie iden­ti­fi­zie­ren kann und Spaß an der Arbeit mit Men­schen hat.“

Der All­tag einer Zahn­me­di­zi­ni­schen Fach­an­ge­stell­ten im Bereich Kie­fer­or­tho­pä­die zeich­net sich durch den Umgang mit Kin­dern, Jugend­li­chen, aber auch erwach­se­nen Pati­en­ten aus. Zudem ist etwas hand­werk­li­ches Geschick, Team­ar­beit und selbst­stän­di­ges Arbei­ten am Pati­en­ten eine wich­ti­ge Vor­aus­set­zung für den Beruf der Zahn­me­di­zi­ni­schen Fach­an­ge­stell­ten. Die Bewer­ber soll­ten die Fach­ober­schul­rei­fe erlangt haben.

Auf die Fra­ge, war­um sich unse­re Aus­zu­bil­den­de Gam­ze Sahan für den Beruf der Zahn­me­di­zi­ni­schem Fach­an­ge­stell­ten im Bereich Kie­fer­or­tho­pä­die ent­schie­den hat, ant­wor­tet sie so:

„Ich habe mich für die­sen Beruf ent­schie­den, um sowohl die ästhe­ti­schen, als auch die zahn­ge­sund­heit­li­chen Bedürf­nis­se unse­rer Pati­en­ten best­mög­lich zu erfül­len. Ich möch­te dazu bei­tra­gen, dass die Pati­en­ten ein schö­nes Lächeln erhal­ten. Außer­dem fin­de ich den abwechs­lungs­rei­chen Arbeits­all­tag sehr span­nend. Mit den Ärz­ten und mei­nen Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen sind wir ein sehr gut ein­ge­spiel­tes Team.“

Dr. Tap­pe weiß von sei­nen Pati­en­ten um die Sor­gen jun­ger Men­schen die rich­ti­ge Wahl für Ihre Zukunft zu tref­fen und sagt: „Wenn Du Teil unse­res Teams wer­den möch­test, freu­en wir uns auf Dei­ne aus­sa­ge­kräf­ti­ge Bewer­bung. Um uns näher ken­nen zu ler­nen, bie­ten wir Dir ger­ne einen Ken­nen­lern-Tag an, an dem wir Dir die wich­tigs­ten Tätig­kei­ten zei­gen, damit Du weißt, was Dich bei Dei­ner neu­en Aus­bil­dungs­stel­le erwar­tet. Wir freu­en uns auf freund­li­che, moti­vier­te Bewerber!“

Wei­te­re Informationen:

Kie­fer­or­tho­pä­die an der Lip­pe, Klöck­ner­stra­ße 4, 59368 Werne

Tele­fon: 02389 900577 / Home­page: www.kfolippe.de

You­tube: https://www.youtube.com/watch?v=0xajxES2ozU

Face­book: https://facebook.com/kfolippe

Insta­gram: https://www.instagram.com/kfo_an_

Weitere Artikel von Werne Plus

The NEXT Generation: Digitalisierung in der Kieferorthopädie an der Lippe

Zukunftstechnologie - Die Digitalisierung macht auch vor der Kieferorthopädie keinen Halt und ermöglicht immer modernere und angenehmere Behandlungsabläufe. So hat sich auch Dr. Jan-Hendrik Tappe...

Juwelier Schulz in Werne: Schmuckstücke aus Leidenschaft

Werne. Wer das Ladenlokal von Juwelier Schulz am Markt 6 in Werne betritt, bekommt zunächst immer ein Lächeln von Martina Benning oder ihren Kolleginnen...

Kieferorthopädie an der Lippe in Werne bekommt Verstärkung

Werne. Seit fast drei Jahren sorgen Dr. Jan-Hendrik Tappe und sein Team für ein strahlendes Lächeln dank schöner Zähne. Die Kieferorthopädie an der Lippe,...

Handwerkskunst Zahntechnik: Kreativität vs. technisches Geschick

Werne. Seit zwei Monaten wird die Praxis „Kieferorthopädie an der Lippe“ durch ein weiteres neues Teammitglied unterstützt. Zahntechnikerin Annika Treutmann arbeitet von nun an...