Neslihan Canti (rechts) und Christina Rüthers sind in der Logopädischen Praxis an der Südmauer 17 in Werne ein eingespieltes Team. Foto: Sophie C. Rüthers
Neslihan Canti (rechts) und Christina Rüthers sind in der Logopädischen Praxis an der Südmauer 17 in Werne ein eingespieltes Team. Foto: Sophie C. Rüthers
Anzeige

Werne. Die Logopädische Praxis Neslihan Canti an der Südmauer 17 in Werne beschäftigt sich seit 16 Jahren mit der Diagnose und Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- und Hörstörungen bei Kindern und Erwachsenen. Kooperationen sind der Inhaberin besonders wichtig.

Im Umkreis ist die Diplom-Sprachheilpädagogin, die an der Universität Dortmund studiert hat, eine der wenigen türkisch sprechenden Sprachtherapeutinnen. „Wir ermöglichen die Therapie parallel auch in beiden Sprachen“, sagt Neslihan Canti. Ihr zur Seite steht seit vielen Jahren Diplom-Sprachheilpädagogin Christina Rüthers.

Anzeige

Die Logopädie ist ein breit gefächertes medizinischtherapeutisches Fachgebiet. Egal ob jung oder alt: Die Experten arbeiten mit ihren Patienten daran, die Kommunikationsfähigkeit, die durch verschiedene Ursachen gestört ist, zu verbessern. „Um das zu erreichen, ist eine gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten ganz wichtig“, weiß Neslihan Canti.

Sie nimmt sich die Zeit, spricht mit Kinder- oder HNO-Ärzten sowie Kieferorthopäden, um das bestmögliche Therapie-Ergebnis zu erreichen. Wichtig ist ihr der Austausch mit der Kieferorthopädie an der Lippe. Neslihan Canti arbeitet mit den Kitas der Jugendhilfe und der Kita St. Johannes zusammen. In diesen Einrichtungen bietet sie kostenlose Beratungsstunden an. „Die Eltern sind dann aber frei in ihrer Praxisauswahl“, macht sie klar.

Weitere Informationen und Terminvereinbarungen sind möglich unter Telefon 02389 / 538643.

Anzeige