Freitag, Juli 1, 2022

Kieferorthopädie an der Lippe in Werne bekommt Verstärkung

Wer­ne. Seit fast drei Jah­ren sor­gen Dr. Jan-Hen­drik Tap­pe und sein Team für ein strah­len­des Lächeln dank schö­ner Zäh­ne. Die Kie­fer­or­tho­pä­die an der Lip­pe, Klöck­ner­stra­ße 4 in Wer­ne, hat sich schnell eta­bliert und ist rasant gewach­sen. Was einst mit einem klei­nen Fün­fer-Team begann, ist schnell auf ein leis­tungs­star­kes Team mit 15 Per­so­nen angewachsen.

Der Fach­kräf­te­man­gel stellt die Pra­xis vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen, wor­auf­hin sich der Kie­fer­or­tho­pä­de ent­schie­den hat, sein Per­so­nal selbst fort­zu­bil­den und auch die­ses Jahr zwei wei­te­re Aus­zu­bil­den­de anzu­stel­len. Gam­ze Sahan und Michel­le Tei­mann unter­stüt­zen seit Juli 2021 das Team und ler­nen moti­viert den Beruf der Zahn­me­di­zi­ni­schen Fach­an­ge­stell­ten. Zwei wei­te­re Azu­bis, Vanes­sa Hel­mich und Ste­pha­nie Wunsch, befin­den sich bereits seit zwei Jah­ren in der Aus­bil­dung und sind ein tat­kräf­ti­ger Teil des Teams geworden.

Den Zahn­ärz­ten Sümey­ye Demir und Jan-Hen­drik Tap­pe macht es Freu­de, ihr Fach­wis­sen wei­ter­zu­ge­ben. Und so wird inten­siv Zeit in fach­spe­zi­fi­schen Lern­stun­den mit den Aus­zu­bil­den­den ver­bracht. Die Azu­bis ler­nen den Umgang mit den Pati­en­ten, das Hand­ling kie­fer­or­tho­pä­di­scher Gerä­te und Werk­zeu­ge, aber auch den ste­tig stei­gen­den Ver­wal­tungs­auf­wand hin­ter den Kulis­sen zu bewältigen.

„Wir sind ein sehr gut ein­ge­spiel­tes Team“ 

Hand­werk­li­ches Geschick, ein freund­li­ches Wesen und Spaß am Team­work sind dafür Grund­vor­aus­set­zung. Zudem stellt der Fach­be­reich Kie­fer­or­tho­pä­die in der Zahn­me­di­zin eine Beson­der­heit dar. Inten­si­ve Zusam­men­ar­beit als Team ist gefragt, um dem Pati­en­ten qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge The­ra­pien bei rela­tiv kur­zen War­te­zei­ten zu bie­ten. Es geht hier Hand in Hand. Die Aus­zu­bil­den­den ler­nen das von Anfang an und wer­den auf Ihre zukünf­ti­gen Auf­ga­ben als Zahn­me­di­zi­ni­sche Fach­an­ge­stell­te bes­tens vor­be­rei­tet. Auf die Fra­ge, war­um sie sich für den Beruf der Zahn­me­di­zi­ni­schem Fach­an­ge­stell­ten im Bereich Kie­fer­or­tho­pä­die ent­schie­den hat, ant­wor­tet die Aus­zu­bil­den­de Gam­ze Sahan so: „Ich habe mich für die­sen Beruf ent­schie­den, um sowohl die ästhe­ti­schen, als auch die zahn­ge­sund­heit­li­chen Bedürf­nis­se unse­rer Pati­en­ten best­mög­lich zu erfül­len. Ich möch­te dazu bei­tra­gen, dass die Pati­en­ten ein schö­nes Lächeln erhal­ten. Außer­dem fin­de ich den abwechs­lungs­rei­chen Arbeits­all­tag sehr span­nend. Mit den Ärz­ten und mei­nen Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen sind wir ein sehr gut ein­ge­spiel­tes Team.“

Bal­di­ge Neue­run­gen ste­hen in der Pra­xis an, die Digi­ta­li­sie­rung macht auch vor der Kie­fer­or­tho­pä­die kei­nen Halt. In Zukunft sol­len die Zäh­ne im Mund ein­ge­scannt wer­den, die Zahn­span­gen digi­tal am Com­pu­ter desi­gned und dann im 3D-Dru­cker her­ge­stellt werden. 

Span­nen­de Zeiten! 

Die Aus­zu­bil­den­den wer­den mit die ers­ten Zahn­me­di­zi­ni­schen Fach­an­ge­stell­ten sein, die die­sen Wan­del des Berufs­all­tags live mit­er­le­ben wer­den und so ler­nen die neu­en Tech­no­lo­gien zu beherr­schen. „Das ist ver­gleich­bar mit dem Wech­sel vom Wähl­schei­ben­te­le­fon zum Smart­pho­ne. Ein Mei­len­stein in der kie­fer­or­tho­pä­di­schen Ent­wick­lung, auf den wir freu­dig hin­ar­bei­ten“, sagt Dr. Tappe.

Die Kie­fer­or­tho­pä­die an der Lip­pe bie­tet klas­si­sche Behand­lun­gen für Kin­der und Jugend­li­che mit her­aus­nehm­ba­ren oder fes­ten Zahn­span­gen an. Aber auch immer mehr Erwach­se­ne haben den Wunsch nach Zahn­kor­rek­tu­ren oder der The­ra­pie von Kie­fer­ge­lenks­be­schwer­den. Dis­kre­te Kie­fer­or­tho­pä­die mit trans­pa­ren­ten Ali­gnern oder zahn­far­be­nen Bra­ckets gehö­ren zu den Spe­zi­al­ge­bie­ten Dr. Tap­pes. Mit guter Zusam­men­ar­beit zwi­schen Pati­ent und Behand­ler ist es mög­lich, ein opti­ma­les Behand­lungs­er­geb­nis zu errei­chen: ein per­fek­ter Biss und ein strah­len­des Lächeln!

Wir freu­en uns auf Ihren Besuch!

Weitere Informationen:

Kie­fer­or­tho­pä­die an der Lip­pe, Klöck­ner­stra­ße 4, 59368 Werne

Tele­fon: 02389 900577 / Home­page: www.kfolippe.de

You­tube: https://www.youtube.com/watch?v=0xajxES2ozU

Face­book: https://facebook.com/kfolippe

Insta­gram: https://www.instagram.com/kfo_an_der_lippe/

Weitere Artikel von Werne Plus

The NEXT Generation: Digitalisierung in der Kieferorthopädie an der Lippe

Zukunftstechnologie - Die Digitalisierung macht auch vor der Kieferorthopädie keinen Halt und ermöglicht immer modernere und angenehmere Behandlungsabläufe. So hat sich auch Dr. Jan-Hendrik Tappe...

Juwelier Schulz in Werne: Schmuckstücke aus Leidenschaft

Werne. Wer das Ladenlokal von Juwelier Schulz am Markt 6 in Werne betritt, bekommt zunächst immer ein Lächeln von Martina Benning oder ihren Kolleginnen...

Kieferorthopädie an der Lippe in Werne: „Wir bilden aus!“

Werne. „Wir suchen Dich! Hast Du Lust den Menschen ein schönes Lächeln ins Gesicht zu zaubern?“ Auch in diesem Jahr bietet die Praxis „Kieferorthopädie an...

Handwerkskunst Zahntechnik: Kreativität vs. technisches Geschick

Werne. Seit zwei Monaten wird die Praxis „Kieferorthopädie an der Lippe“ durch ein weiteres neues Teammitglied unterstützt. Zahntechnikerin Annika Treutmann arbeitet von nun an...