Dienstag, September 27, 2022

Handwerkskunst Zahntechnik: Kreativität vs. technisches Geschick

Wer­ne. Seit zwei Mona­ten wird die Pra­xis „Kie­fer­or­tho­pä­die an der Lip­pe“ durch ein wei­te­res neu­es Team­mit­glied unter­stützt. Zahn­tech­ni­ke­rin Anni­ka Treut­mann arbei­tet von nun an zusam­men mit Cars­ten Sacher als Zwei­er-Team im haus­ei­ge­nen Praxislabor.

In ihrem Labor fer­ti­gen die bei­den krea­ti­ven Zahn­tech­ni­ker die Zahn­span­gen nach indi­vi­du­el­len Wün­schen der Kin­der an. Der Fan­ta­sie sind dabei kei­ne Gren­zen gesetzt – die Pati­en­ten kön­nen sich Far­be, Bil­der und Glit­zer aussuchen.

Lose Zahn­span­gen sind für die Kor­rek­tur von Zahn- u. Kie­fer­fehl­stel­lun­gen sehr bedeut­sam. Funk­ti­ons­kie­fer­or­tho­pä­disch kön­nen lose Zahn­span­gen das Kie­fer­wachs­tum, je nach Fehl­stel­lung, im Wachs­tum för­dern oder hem­men. Zudem leis­ten sie einen wich­ti­gen Anteil an der The­ra­pie von soge­nann­ten Habits, wie bei­spiels­wei­se einer Zun­gen­dy­s­funk­ti­on, wel­che auch oft the­ra­pie­be­glei­tend durch logo­pä­di­sche Behand­lung unter­stützt wird. Um das Wachs­tum opti­mal beein­flus­sen zu kön­nen, wird meist schon wäh­rend der Milch­ge­biss­pha­se mit losen Zahn­span­gen the­ra­piert. Eine ers­ter vor­sorg­li­cher Kon­troll­ter­min beim Kie­fer­or­tho­pä­den soll­te etwa im 7. Lebens­jahr erfolgen.

Die losen Zahn­span­gen für die Kin­der wer­den in der „Kie­fer­or­tho­pä­die an der Lip­pe” indi­vi­du­ell ange­fer­tigt. Foto: KFO

Sehr wich­tig bei losen Zahn­span­gen ist die aus­rei­chen­de Tra­ge­zeit und die gute Mit­ar­beit des Pati­en­ten. Wenn die losen Zahn­span­gen gut getra­gen wer­den, kann die spä­te­re The­ra­pie­dau­er mit einer fes­ten Zahn­span­ge meist deut­lich ver­kürzt wer­den. Die bun­ten und indi­vi­du­ell ange­fer­tig­ten Zahn­span­gen sor­gen für zusätz­li­che Moti­va­ti­on beim Tragen.

Das Team „Kie­fer­or­tho­pä­die an der Lip­pe“ rund um Dr. Jan-Hen­drik Tap­pe erklärt ihren Pati­en­ten kind­ge­recht und ver­ständ­lich, wie­so sie eine lose Zahn­span­ge benö­ti­gen und was die­se bewirkt. Mit guter Zusam­men­ar­beit zwi­schen Pati­ent und Behand­ler ist es mög­lich, ein opti­ma­les Behand­lungs­er­geb­nis zu errei­chen: ein per­fek­ter Biss und ein strah­len­des Lächeln!

Wir freu­en uns auf Ihren Besuch 🙂

Weitere Informationen:

Kie­fer­or­tho­pä­die an der Lip­pe, Klöck­ner­stra­ße 4, 59368 Werne

Tele­fon: 02389 900577 / Home­page: www.kfolippe.de

You­tube: https://www.youtube.com/watch?v=0xajxES2ozU

Face­book: https://facebook.com/kfolippe

Insta­gram: https://www.instagram.com/kfo_an_der_lippe/

Weitere Artikel von Werne Plus

Zwölf neue Nachwuchskräfte starten ihre Karriere bei RCS-Gruppe

Werne. Anfang August 2022 starteten zwölf junge Menschen ihre Karriere bei RCS. Dieses Ausbildungsjahr konnten bei RCS überdurchschnittlich viele Azubis, darunter auch zwei weibliche...

The NEXT Generation: Digitalisierung in der Kieferorthopädie an der Lippe

Zukunftstechnologie - Die Digitalisierung macht auch vor der Kieferorthopädie keinen Halt und ermöglicht immer modernere und angenehmere Behandlungsabläufe. So hat sich auch Dr. Jan-Hendrik Tappe...

Juwelier Schulz in Werne: Schmuckstücke aus Leidenschaft

Werne. Wer das Ladenlokal von Juwelier Schulz am Markt 6 in Werne betritt, bekommt zunächst immer ein Lächeln von Martina Benning oder ihren Kolleginnen...

Kieferorthopädie an der Lippe in Werne: „Wir bilden aus!“

Werne. „Wir suchen Dich! Hast Du Lust den Menschen ein schönes Lächeln ins Gesicht zu zaubern?“ Auch in diesem Jahr bietet die Praxis „Kieferorthopädie an...