Dienstag, September 27, 2022

Kieferorthopädie an der Lippe: Zahnarztangst ist ein Fremdwort

Wer­ne. Wir schrei­ben das Jahr 2018 – eine alte leer­ste­hen­de Lager­hal­le an der Klöck­ner­stra­ße 4 in Wer­ne. Wer glaub­te damals, dass aus die­sen Räum­lich­kei­ten ein­mal eine hoch­mo­der­ne kie­fer­or­tho­pä­di­sche Pra­xis ent­ste­hen würde?

Als Dr. Jan-Hen­drik Tap­pe beschloss, in sei­ner Hei­mat­stadt Wer­ne an der Lip­pe sei­ne gleich­na­mi­ge Pra­xis „Kie­fer­or­tho­pä­die an der Lip­pe” zu grün­den, waren ihm eini­ge Punk­te sehr wich­tig. Dadurch, dass er sich in sei­ner Dok­tor­ar­beit mit dem The­ma Zahn­arzt­angst aus­ein­an­der­ge­setzt hat, lag es ihm beson­ders am Her­zen, sowohl Räum­lich­kei­ten, als auch den Umgang mit den Pati­en­ten so zu gestal­ten, dass die Pati­en­ten schnell ihre Angst verlieren.

Die Pra­xis­räu­me wir­ken sehr offen und licht­durch­flu­tet, so dass sich sowohl die jun­gen, als auch älte­ren Pati­en­ten sehr wohl­füh­len. Neue Behand­lungs­kon­zep­te, die das Kind in den Mit­tel­punkt stel­len, sind dem Kie­fer­or­tho­pä­den sehr wich­tig. „Wir zei­gen den Kin­dern, war­um sie eine Zahn­span­ge brau­chen und was die­se bewirkt. Dadurch ver­ste­hen sie die Behand­lung und sind auch moti­viert mit­zu­ar­bei­ten”, so der Kie­fer­or­tho­pä­de. Zudem wer­den die bun­ten Zahn­span­gen, je nach Farb­wunsch und Mus­ter, im haus­ei­ge­nen Labor her­ge­stellt und sor­gen so für zusätz­li­che Moti­va­ti­on der Pati­en­ten. Auch immer mehr Erwach­se­ne haben den Wunsch nach schö­nen und gera­den Zäh­nen, die bei­spiels­wei­se mit durch­sich­ti­gen Schie­nen, soge­nann­te Ali­gner, oder zahn­far­be­nen Bra­ckets erreicht wer­den kann.

So sieht das Wartezimmer in der "Kieferorthopädie an der Lippe" aus: lichtdurchflutet, freundlich, gemütlich - einfach zum Wohlfühlen. Foto: KfO
So sieht das War­te­zim­mer in der „Kie­fer­or­tho­pä­die an der Lip­pe” aus: licht­durch­flu­tet, freund­lich, gemüt­lich – ein­fach zum Wohl­füh­len. Foto: KfO

Das jun­ge und dyna­mi­sche Team der Pra­xis „Kie­fer­or­tho­pä­die an der Lip­pe” zeich­net sich durch freund­li­chen und hilfs­be­rei­ten Umgang mit den Pati­en­ten aus. Seit kur­zem unter­stützt Sümey­ye Demir, kie­fer­or­tho­pä­disch täti­ge Zahn­ärz­tin, das Team in ihrer Hei­mat­stadt Wer­ne zusätz­lich. Die bei­den Kie­fer­or­tho­pä­den sind sich einig: „Wir möch­ten, dass sich die Pati­en­ten bei uns wohlfühlen.”

Ach­tung: Die Pra­xis sucht ab sofort eine Zahn­me­di­zi­ni­sche Fachangestellte.

Weitere Informationen:

Kie­fer­or­tho­pä­die an der Lip­pe, Klöck­ner­stra­ße 4, 59368 Werne

Tele­fon: 02389 900577 / Home­page: www.kfolippe.de

You­tube: https://www.youtube.com/watch?v=0xajxES2ozU

Face­book: https://facebook.com/kfolippe

Insta­gram: https://www.instagram.com/kfo_an_der_lippe/

 

Weitere Artikel von Werne Plus

Zwölf neue Nachwuchskräfte starten ihre Karriere bei RCS-Gruppe

Werne. Anfang August 2022 starteten zwölf junge Menschen ihre Karriere bei RCS. Dieses Ausbildungsjahr konnten bei RCS überdurchschnittlich viele Azubis, darunter auch zwei weibliche...

The NEXT Generation: Digitalisierung in der Kieferorthopädie an der Lippe

Zukunftstechnologie - Die Digitalisierung macht auch vor der Kieferorthopädie keinen Halt und ermöglicht immer modernere und angenehmere Behandlungsabläufe. So hat sich auch Dr. Jan-Hendrik Tappe...

Juwelier Schulz in Werne: Schmuckstücke aus Leidenschaft

Werne. Wer das Ladenlokal von Juwelier Schulz am Markt 6 in Werne betritt, bekommt zunächst immer ein Lächeln von Martina Benning oder ihren Kolleginnen...

Kieferorthopädie an der Lippe in Werne: „Wir bilden aus!“

Werne. „Wir suchen Dich! Hast Du Lust den Menschen ein schönes Lächeln ins Gesicht zu zaubern?“ Auch in diesem Jahr bietet die Praxis „Kieferorthopädie an...